Wann ist die beste Reisezeit für Marsa Alam?

on

Marsa Alam ist eine kleine, ruhige Stadt im Süden Ägyptens. Hier kann man mit der ganzen Familie einen entspannten Urlaub verbringen und zudem noch die Unterwasserwelt genießen, doch wann ist die beste Reisezeit für Marsa Alam?

In diesen Monaten ist es am besten Marsa Alam zu besuchen

Die beste Reisezeit um nach Marsa Alam zu reisen ist Dezember, November, Oktober, Juni, Mai, April, März, Februar und Januar.

Die wärmsten Monate sind im Durchschnitt September, August, Juli, wie auch Juni.

Ebenfalls sollte man wissen, dass Marsa Alam das ganze Jahr über Trockenperioden hat. Die besten Monate um dort zu schwimmen und die Unterwasserwelt zu genießen sind Oktober, September, August, Juli und Juni.

Das Wetter in Marsa Alam ist besonders schön zwischen den Monaten Januar und Mai. In diesen Monaten klettern die Temperaturen bis auf ungefähr 34 Grad Celsius. Ebenfalls ist eine sehr gute Reisezeit, für die jenigen welche die Sonne lieben im Juni. In diesem Monat hat es früh am Morgen bereits 28 Grad und die Temperatur steigt im Laufe des Tages bis auf 38 Grad Celsius. Im Juli und August ist es besonders heiß, ebenso ist die Luftfeuchtigkeit abends sehr hoch. Die Temperaturen steigen in diesen Monaten bis auf 40 Grad. Doch wird das Wetter Anfang September wieder akzeptabel. Um die Mittagszeit hat es hier im Durchschnitt um die 36 Grad, was zwar auch sehr heiß ist, doch durch den ständigen leichten Wind fühlen sich die Grade nicht wie in Europa an. Besonders angenehm ist das Wetter in Marsa Alam im Oktober. Die Temperatur beträgt hier am frühen Abend ungefähr 27 Grad. In den Monaten November und Dezember ist das Wetter ausgezeichnet, die Temperaturen erreichen in diesen zwei Monaten bis zu 26 Grad. Am Abend kühlt es dann ein wenig ab, doch bleibt die Temperatur dennoch über 20 Grad.

Lesen Sie auch: Die Hitliste: die 7 Besten Hotels in Marsa Alam

Wie kann man das Klima in Marsa Alam bezeichnen?

Das Klima in Marsa Alam kann als heißes und trockenes Wüstenklima bezeichnet werden. Es gibt hier das ganze Jahr über kaum Niederschlag, nur im Monat Dezember oder Januar kann es vorkommen, dass ein oder zwei Regentage dazwischen fallen. Wenn bei uns in Europa der Herbst eintritt, ist es in Marsa Alam noch immer Sommer. Sowohl die Wasser- als auch die Lufttemperaturen sinken in Marsa Alam nur sehr langsam. Die Sonne strahlt jeden Tag bis um die zehn Stunden. Erst von November weg sinken die Temperaturen ein wenig und die täglichen Sonnenstunden betragen dann um die neun Stunden. Vom November bis Januar ist es eine sehr gute Zeit dem kalten Winter in Europa zu entfliehen und den Sommer im warmen Marsa Alam zu genießen. Selbst die Unterwasserwelt kann man hier noch bestens erkundigen, die Wassertemperaturen in diesen Monaten betragen etwa 20 Grad, was natürlich perfekt ist. Die Lufttemperatur am Abend bzw. in der Nacht wird etwas abgekühlt doch erwartet kann man trotzdem noch immer eine unerwartete Wärme im schönen Marsa Alam genießen. Wenn Sie also dem Winter entfliehen wollen und ein paar wunderschöne Sommertage genießen möchten, ist sozusagen Marsa Alam eines der besten Reiseziele.

Man kann im Grunde sagen, dass in Marsa Alam jeden Tag die Sonne scheint. Von acht bis neun Stunden Sonne im Winter kann man zum Beispiel in Europa nur träumen. Im Frühling erreicht Marsa Alam fast zehn Sonnenstunden um im Sommer kann man ganze 12 Stunden den Sonnenschein genießen. In den Herbstmonaten ist es genauso wie im Frühling. Im Durchschnitt kann man sagen, dass die Sonne in Marsa Alam um die 9.9 Stunden am Tag scheint, kann man sich was Schöneres wünschen? Das Klima ist nicht nur warm in der ruhigen Stadt, sondern auch sehr trocken. Regentage gibt es so gut wie keine, über das Jahr verteilt gibt es durchschnittlich 2.8 Regentage. In den Sommermonaten von Juni bis September regnet es so gut wie nie.

Marsa Alam im Allgemeinen

Die Stadt Marsa Alam hat etwa 6.000 Einwohner und liegt ungefähr 270 Kilometer südlich von Hurghada. In den letzten paar Jahren ist Marsa Alam besonders beliebt bei Tauchern, wie auch Schnorchlern geworden. Die Unterwasserwelt ist das ganze Jahr über bestens zu besichtigen. Seit dem Jahre 2001 verfügt die Kleinstadt auch über einen Flughafen, welcher ungefähr 65 Kilometer südlich von der Stadt entfernt ist. Wenn Sie im Urlaub auf Ruhe und Erholung setzen, ist es hier der richtige Ort, um zu entspannen. Besonders Taucher und Schnorchler finden hier farbenprächtige Korallenriffe. Die Temperaturen in Marsa Alam sind etwas höher als das nördliche Hurghada. Im Durchschnitt kann man hier eine Stunde am Tag mehr Sonne genießen und zudem liegt der Temperaturunterschied bei plus 4 Grad.

Wählen Sie Ihre Tagestour von mehr als 30 verschiedenen Arten von Ausflüge von von Marsa Alam!

Fazit:

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass man Marsa Alam natürlich das ganze Jahr über besuchen kann. Doch die „Marsa Alam beste Reisezeit“ wären die Monate Januar, Februar, März, April, Mai, Juni Oktober, November und Dezember. Die den drei Monaten Juli, August und September ist es wirklich sehr heiß und die Mittagsstunden sind in der prallen Sonne kaum auszuhalten. Regentage gibt es in Marsa Alam das ganze Jahr über so gut wie keine. Es kann vorkommen, dass es ein bis zweimal ein wenig in den Monaten Dezember und Januar regnet. Auf jeden Fall ist Marsa Alam eine sehr schöne Stadt mit vielen Luxus Hotels und besitzt zudem eine perfekte Unterwasserwelt, schon allein aus diesem Grund ist die Stadt ihre Reise wert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *